Größte Blume der Welt blüht endlich

Titanwurz in München

Blick auf München

Für Gärtner und Naturfreunde in aller Welt sind seltene Gewächse und Tierarten immer wieder ein Grund für besonderes Interesse. Daher ist es kaum ein Wunder, dass die größte Blüte der Welt im Botanischen Garten München schon seit Jahren für Aufsehen sorgt. Während die Pflanze des Typs Amorphophallus titanum sich in den letzten Jahren eher zurückhielt, scheint sie in 2016 endlich zu erblühen. Ein besonderes Ereignis für alle Gartenfreunde, denn die Amorphophallus titanum blüht nur einmal in einem Zeitraum von ungefähr zehn Jahren.

Blüte mit Spannung erwartet

Im Victoriahaus sind inzwischen alle Blicke auf die größte Blume der Welt gerichtet. Die Pflanze, die sich den Münchnern bisher nicht von ihrer schönsten Seite zeigen wollte, entwickelt sich in diesem Jahr deutlich weiter. Es könnte sein, dass sie schon in den kommenden Wochen ihre prachtvolle, lilafarbene Blüte entfaltet. Amorphophallus titanum, zu Deutsch Titanenwurz, ist eine ganz spezielle Pflanze. Große Exemplare erreichen eine Höhe von knapp drei Metern bei einem Gewicht, das bis zu 100 Kilogramm beträgt. Schon jetzt wiegt die Knolle im Botanischen Garten München ganze dreißig Kilogramm.

Schönheit mit kleinen Tücken

Kraftvolles Lila und eine beeindruckende Größe sind nicht die einzigen Details, die die Amorphophallus titanum so besonders machen. Entfaltet die Pflanze einmal ihre Blüte, so ist auch ihr Duft nichts für schwache Nerven. Titanenwurz verströmt einen Duft nach Verwesung und Ammoniak, was für den Menschen zwar unangenehm, für Tiere jedoch äußerst attraktiv wirkt. So zieht die Amorphophallus titanum mit ihrem Gestank Tiere an, um ihre Bestäubung sicherzustellen. Wer zur Begutachtung der Pflanze nicht nach München reisen möchte, findet Exemplare von Amorphophallus titanum außerdem in Gärten in Bayreuth, Frankfurt, Bonn und Basel. Sobald die Blume blüht, ist auch Schnelligkeit gefragt. Schon nach knapp drei Tagen ist es mit der Blüte vorüber und bis zum nächsten Spektakel kann es erneut zehn Jahre dauern. Da hat man mehr Freude im eigenen Blumengarten. Wer hier die Pflanzen geschickt setzt, hat den ganzen Sommer über wunderschöne Blumen.

Foto: © Dirk Vonten