Köln: „Tag des Gartens“ findet bald statt

Gartenmesse in Köln

Gartenarbeit

Eine der wohl beliebtesten Veranstaltungen rund um den Garten findet auch in diesem Jahr im Kölner Rheinpark statt. Der „Tag des Gartens“ am zweiten und dritten September gilt als sinnvolle Erweiterung der Gartenfachmesse „spoga+gafa“, die in den Kölner Messehallen stattfindet. Wer den Sommer mit frischer Inspiration und neuem Wissen beenden möchte, sollte Anfang September nach Köln reisen.

Der Garten als zentrales Thema

Beim „Tag des Gartens“ dürfen sich Besucher an einer blühenden und ästhetischen Umgebung erfreuen. Immerhin gibt es den Rheinpark schon seit 1957. Damals für die Bundesgartenschau kreiert, lockt er als einer der schönsten Parks Deutschlands auch heute noch Tausende Besucher an. Am 2. und 3. September bieten die Veranstalter ein buntes Programm, das sich nicht nur klassischen Themen annimmt, sondern auch neue Gartentrends wie Urban Gardening genauer unter die Lupe nimmt. Besucher können hier an Workshops teilnehmen, erhalten Hilfe bei der Gartenplanung und können vor Ort Pflanzen kaufen.

Informationen für Besucher

Gänzlich kostenfrei gelingt ein Besuch auf dem „Tag des Gartens“ nicht. Wer an diesem Spektakel teilnehmen möchte, zahlt für die Tageskarte neun Euro. Kinder bis zu einem Alter von 16 Jahren erhalten freien Eintritt. Seine Pforten öffnen wird der „Tag des Gartens“ an Samstag und Sonntag jeweils zwischen neun und 18 Uhr.

Foto: © lily