Regional und saisonal im Oktober: Das ist jetzt reif

Obst und Gemüse im Oktober

Obstbaum Foto: © animaflora

Dass das Gartenjahr sich nun allmählich seinem Ende entgegen neigt, ist für Freunde bunter Beete sicherlich kein Grund zum Feiern. Mit dem Start in einen goldenen Oktober aber nutzt Mutter Natur noch einmal ihr gesamtes Potenzial und zaubert einen abwechslungsreichen Speiseplan frisch von Bäumen und Feldern. Der Saisonkalender zeigt: Auch im Oktober ist regionales und saisonales Essen leicht.

Dieses Obst schmeckt im Oktober

Wenn es an einer Frucht in diesem Monat nicht mangelt, ist es zweifellos der Apfel. Die Septembersonne hat viele heimische Sorten nun perfekt reifen lassen, sodass in Bauernläden und auf Wochenmärkten genügend rote, gelbe und grüne Varianten bereit liegen. Aber auch im eigenen Garten fällt die Apfelernte 2018 sicher üppig aus. (Tipps für den Apfelbaum im Garten) Wer sich darüber hinaus nach weiteren Obstsorten sehnt, kommt im Oktober an Quitten, Birnen, den letzten Pfirsichen, Zwetschgen und Weintrauben nicht vorüber. Mehr zum Thema Obstbäume im Garten

Gemüsesorten für einen deftigen Herbst-Auftakt

Jetzt im Oktober werden all jene Gemüsesorten reif, die sich gut in herbstlichen Aufläufen, Salaten und Eintöpfen machen. Kohlarten, Sellerie, Pastinaken, Rote Bete, Schwarzwurzel und Kartoffeln lassen sich in der heimischen Küche am besten frisch aus dem Garten verarbeiten. Aber auch Spinat, Zucchini, vereinzelt noch Tomaten und Paprika sorgen für mediterrane Abwechslung auf dem Teller. Wer Salat mag, sollte im Oktober vor allem Feldsalat, Endivie, Radicchio und Rucola nicht vergessen. Weitere Tipps für den Gemüsegarten

Foto: © animaflora