Schnittlauch im Garten anbauen

Schnittlauch im Garten
Schnittlauch anbauen ist recht einfach
Foto: © Schlegelfotos

Ein Muss für jeden Gartenbesitzer ist der Anbau von Schnittlauch. Er ist unverzichtbar in der deutschen Küche und ideal für Anfänger, die sich im Garten Küchenkräuter ziehen möchten. Schnittlauch ist relativ anspruchslos und macht es jedem Hobbygärtner recht einfach, ein leckeres Butterbrot mit frischen Schnittlauchröllchen zu genießen. Sein Geschmack ist milder und frischer als der des Zwiebellauchs, daher wird Schnittlauch sehr vielseitig als Würze in der heimischen herzhaften Küche verwendet. Er ist reich an Vitamin C und Vitamin A und daher nicht nur äußerst lecker, sondern auch sehr gesund.

Tipps zum Anbau von Schnittlauch

Nachfolgend erklären wir ausführlich den Anbau von Schnittlauch im Garten. Worauf sollte man achten? Welche Krankheiten oder Schädlinge gibt es? Und wie kann man Schnittlauch in der Küche verwenden?

Schnittlauch anbauen

Die kleinen grünen Halme mit dem leckeren milden Aroma lassen sich sehr unkompliziert anbauen. Fertig vorgezogen im Topf lässt sich Schnittlauch ganz simpel im Freiland aussetzen. Und auch das Ziehen von Schnittlauch aus Samen gestaltet sich für Anfänger ohne Probleme. Wichtig: Achten Sie beim Kauf des Schnittlauch-Samens auf eine gute - oft auch etwas preisintensivere - Qualität. Sie liefert mehr Erträge und ist beständiger gegen Pilzerkrankungen. Da Schnittlauch eine mehrjährige Pflanze ist, kommt Ihnen die etwas höhere Investition sehr lang zugute.

Aussaat von Schnittlauch

Frau erntet Schnittlauch im Garten
Eine Frau erntet frischen Schnittlauch im Garten
Foto: © contrastwerkstatt

Bereits im frühen April können Sie den Boden in Ihrem Garten für die Aussaat des Schnittlauchs vorbereiten und diesen ausbringen. Der Frost kann dem Schnittlauch nichts anhaben. Dafür lockern Sie den Boden mit einer Hacke auf und mischen ein wenig nährstoffreichen Humus Ihres Komposthaufens darunter. Glätten Sie die Erdoberfläche mit einem Rechen.

Sie können Schnittlauch getrost auf einer kleinen Fläche oder auch in Reihen aussäen. Dafür drücken Sie mit dem Stiel des Besens eine Rille von etwas mehr als einem Zentimeter in den Boden. Streuen Sie den Samen recht dicht in die Rille, auf einen Meter maximal 300 Samenkörner, und bedecken Sie ihn nur mit so wenig Erde, dass der Samen nicht vom Wind davon getragen wird. Gießen Sie Ihre Aussaat sehr vorsichtig an. Nach bereits ein bis zwei Wochen sollten Sie bereits ein überzeugendes Ergebnis sehen. Der Schnittlauch wächst im besten Fall bis zu einem halben Meter hoch.

Den idealen Standort für Schnittlauch finden

Schnittlauch hat sich als anspruchslose Pflanze innerhalb der Küchenkräuter bewährt. Für das beste Gedeihen jedoch, braucht Schnittlauch einen lockeren und feuchten Boden ohne Staunässe, der nach Möglichkeit kalkhaltig und nährstoffreich ist. Ideal geeignet ist ein Platz in der direkten Sonne oder im Halbschatten. Aufgrund des hohen Wasserbedarfs steht Schnittlauch oft solitär und nicht neben anderen Küchenkräutern, die nur mäßig Wasser benötigen.

Den Schnittlauch überwintern

Für Gartenanfänger ist Schnittlauch unter anderem als Einstieg in die Küchenkräuter so gut geeignet, weil er im Garten auch im stärksten Frost überwintern kann. Er wird lediglich im Herbst bodennah zurückgeschnitten und treibt von allein im Frühjahr wieder aus. Wächst der Schnittlauch zu breit, kann er im Frühling mit dem Spaten geteilt werden. Schnittlauch sollte aller zwei bis drei Jahre den Standort wechseln, damit er nicht anfällig für Pilze wird.

Pflege von Schnittlauch

Sie sollten ab und zu Ihren Schnittlauch jäten und die Erde auflockern. Gießen Sie regelmäßig den Schnittlauch und lassen Sie ihn keinesfalls austrocknen. Bildet der Schnittlauch Blüten, werden diese 3 cm über dem Boden abgeschnitten. Nur so treibt er von Frühjahr bis Herbst immer wieder neu aus und bietet die ganze Gartensaison frische grüne Schnittlauchhalme für die gesunde Küche.

Die typische Verwendung von Schnittlauch

Klassisch werden die hohlen grünen Halme bodennah abgetrennt und fein geschnitten. Die Schnittlauchröllchen schmecken entweder einfach frisch auf die Butterschnitte gestreut, oder als Gewürz für zahlreiche herzhafte Speisen. So wird er ganz typisch für Kartoffelgerichte oder Suppen und Soßen angewendet, oder auch frisch an Salaten aller Art. Sogar Eiergerichte und Mayonnaisen lassen sich durch Schnittlauch köstlich verfeinern.

Ein Bund Schnittlauch
Ein Bund Schnittlauch
Foto: © Antonio Gravante

Kaum ein anderes Küchenkraut lässt sich so einfach und unkompliziert anbauen und ist dabei gleichzeitig so ertragreich. Schnittlauch ist zudem nicht nur als Gewürzkraut im Garten von Nutzen, während seiner Blüte ist er ebenso ein dekoratives Gartenelement und wird überdies hinaus auch gegen Schädlinge neben anderen Pflanzen angebaut. Text: C. D.

[ Zum Seitenanfang ]