Heizpilze für den Garten

Heizstrahler - Heizpilze für den Garten - Das sollten Sie wissen: / Foto: © pure-life-pictures - stock.adobe.com

Einen Gasheizstrahler bzw. Gasheizpilz sicher betreiben:

Ob im Frühjahr oder im Spätherbst - die ersten und letzten Sonnenstrahlen des Jahres laden dazu ein, die Tage im Garten zu verbringen. Doch häufig täuscht der Sonnenschein darüber hinweg, dass es nachmittags schnell abkühlt. Eine Lösung, auch noch nach Einbruch der Dunkelheit ohne Frösteln die Zeit im Freien zu genießen, ist ein Heizpilz. Mit den praktischen Heizstrahlern nutzen Sie Balkon, Garten und Terrasse auch bei kälteren Temperaturen als Party-Location, für Empfänge oder zum gemütlichen Beisammensein. Allerdings sollten Sie für einen sicheren Betrieb der meist mit Gas, alternativ mit Elektrizität, befeuerten Geräte einige Dinge beachten.

Heizpilz: Aufbau, Arten und Formen

Ihren Namen haben Heizpilze aufgrund ihrer Form, die an einen Pilz erinnert. Die verbreitetste Art sind Gas-Heizpilze. Neuerdings gibt es die Geräte auch als Elektroheizpilz, der ohne Gas auskommt. Unten besitzen die Heizstrahler (bei gasbetriebenen Modellen) eine breite Basis zur Unterbringung der Propangas- oder Erdgas-Flasche. Nach oben hin haben die Geräte einen meist dünnen Hals, auf dem der wärmeerzeugende Brenner bzw. Heizstrahler sitzt. Überdacht sind die Heizpilze von dem typischen pilzförmigen Schirm, der den Betrieb auch bei Regen oder Schnee ermöglicht, die Wärme reflektiert und dafür sorgt, dass sie nicht nach oben entweicht.

Heizpilze mit Gas sind in der Regel leistungsstärker als Elektroheizpilze und zudem unabhängig vom Vorhandensein einer Stromquelle. Die gasbetriebenen Modelle sind allerdings weniger effizient und haben leichte Schwächen bei starkem Wind. Zudem lassen sie sich im Gegensatz zu elektrischen Heizpilzen aufgrund der Verwendung von Gas nur in gut belüfteten Außenbereichen nutzen.

Im Handel sind beide Gerätevarianten in verschiedenen Formen erhältlich. Neben klassischen Modellen in Pilzform gibt es auch Design-Modelle in Form von Pyramiden oder mit integrierten Stehtischen. Die meisten Heizpilze sind zusammenklappbar und verfügen über Rollen, wodurch sie sich leicht transportieren und ohne große Installation an jedem gewünschten Ort aufstellen lassen.

Für welche Einsatzgebiete eignen sich Heizpilze?

Ob Geburtstagsfeier, Gartenparty mit Freunden, spontanes Barbecue oder geschäftlicher Empfang: Heizpilze sind eine gute Ergänzung, wenn Sie allein, mit Ihrer Familie oder Freunden Zeit im Freien verbringen möchten, die Außentemperaturen dies aber eigentlich nicht zulassen. Spätestens seitdem der Nichtraucherschutz das Rauchen in Kneipen und Restaurants verbietet, finden die Heizgeräte auch hier Anwendung. Meist stehen sie vor den Läden, wo sie es Rauchern ermöglichen, im Freien ihre Zigarette zu rauchen, ohne dabei frieren zu müssen. Kurzgesagt: Heizpilze schaffen Wärme, wo und wann immer Sie diese benötigen. Doch der Betrieb der Heizgeräte ist nur dann sicher, wenn sie ordnungsgemäß genutzt und einige Sicherheitsregeln beachtet werden. Das gilt insbesondere für Modelle mit Gasbetrieb. Lesen Sie auch unsere Tipps für einen schönen Grillabdend!

Gas-Heizpilz: Darauf sollten Sie beim Kauf achten

Wenn Sie beim Kauf Ihres Gas-Heizpilzes auf einige Punkte achten, lassen sich bereits viele Risiken, die im Zusammenhang mit den Heizstrahlern bestehen, vermeiden.

Bei der Entscheidung für ein Gerät sollten Sie darauf achten, dass das jeweilige Modell explizit für den deutschen Markt produziert wurde und den hiesigen Normen entspricht. Zu erkennen ist dies unter anderem an einem DE-Ländercode und der Angabe, dass der Heizpilz für die hierzulande üblichen 50 mbar ausgelegt ist. Geräte aus dem Ausland arbeiten meist mit einem geringeren Gasdruck von 28 bis 37 mbar. Würden Sie diese mit einem gewöhnlichen 50 mbar Durchminderer betreiben, könnte es durch den zu hohen Druck zu einer Überhitzung und in der Folge zu einem Brand kommen.

Neben dem DE-Ländercode und dem richtigen Druck sollte der Heizstrahler zudem das CE-Kennzeichen und im Optimalfall auch noch ein offizielles TÜV-Prüfzeichen aufweisen. Tipp: Bevorzugen Sie Heizpilze, die in Deutschland hergestellt wurden und geben Sie Ihrer eigenen und der Sicherheit Ihrer Familie zuliebe lieber einige Euro mehr aus.

Wo kann man Heizpilze kaufen?

  • Baumarkt
  • Gartenmarkt
  • Online Fachhandel
  • Geschäfte für Campingbedarf
  • So betreiben Sie Ihren Gas-Heizpilz sicher

    Sie haben sich einen Gas-Heizstrahler samt passendem Druckminderer mit Sicherheitsventil und eine gefüllte Gasflasche gekauft, alles angeschlossen und wollen ihn jetzt in Betrieb nehmen? Mit den folgenden Tipps betreiben Sie Ihren Gas-Heizpilz sicher.

    Nutzen Sie die Heizgeräte nur im Außenbereich

    Gas-Heizpilze sind nur für den Außenbereich geeignet. Grund: Bei der Verbrennung von Gas entsteht das geruchs- und geschmacklose Kohlenstoffmonoxid. Dieses kann innerhalb kurzer Zeit zu schweren Vergiftungen führen, die nicht selten tödlich enden. Stellen Sie die Geräte deshalb nur an gut belüfteten Orten auf. Auch der Betrieb in offenen Garagen und Party-Zelten sowie in Wintergärten ist mit unkalkulierbaren Risiken verbunden und daher nicht zu empfehlen.

    Halten Sie ausreichend Abstand

    Die Gas-Heizstrahler erzeugen in unmittelbarer Nähe hohe Temperaturen. Positionieren Sie die Geräte deshalb weit genug entfernt von Bäumen, Markisen und anderen brennbaren Materialien. Als Faustregel gilt: Nach oben sowie zu den Seiten sollte der Abstand zu brennbaren Dingen mindestens zwei Meter betragen. Zur Sicherheit sollten Sie den Heizpilz jedoch so weit wie möglich von Bäumen, Zelten oder Balkons entfernt aufstellen.

    Halten Sie Kinder fern

    Die mehrere Hundert Grad heißen Brenner der Gas-Heizstrahler können bei Berührung zu schweren Verbrennungen führen. Achten Sie darauf, dass Kinder nicht in die unmittelbare Nähe des Heizpilzes gelangen. Errichten Sie zur Not eine Barriere rund um das Gerät oder verzichten Sie (beispielsweise auf Kindergeburtstagen) lieber ganz auf einen Gas-Heizpilz. Besonders groß ist das Risiko für schwere Verletzungen bei billigen Geräten ohne "Anti-Tilt-System". Stürzen diese um, brennen sie einfach weiter. Deshalb sollten Sie solche Geräte erst gar nicht kaufen.
    Eltern sollten auch unseren Artikel " Kinder im Garten - Spannung, Spaß und Spiel " lesen.

    Alternative: Elektroheizpilz

    Einige der Risiken, die beim Umgang mit Gas und offenen Flammen dazugehören, können Sie mit einem Elektroheizpilz umgehen. Statt mit Feuer wird die elektrische Variante mit Strom aufgeheizt. Die Wärmeabgabe an das Umfeld ist bei Elektroheizpilzen zudem geringer. Gegen versehentliches Umstürzen sind die Geräte mit einem Kippschutz gesichert und sollte es doch passieren, wird die Stromzufuhr automatisch unterbrochen. Der größte Vorteil ist jedoch, dass der Elektroheizpilz auch in geschlossenen Räumen und unter Zelten verwendet werden kann, da keine Verbrennung stattfindet und somit auch keine schädlichen Emissionen entstehen.

    Quellenangabe und weiterführende Informationen:
    Energieverbrauch von Heizpilzen und die damit verbundenen Kosten:
    https://www.evita-energie.de/blog/heizpilz-heizt-ihren-gaesten-ordentlich-ein.php
    Technische Informationen über Gasheizstrahler , Sicherheitshinweise sowie Infos zur Heitzleistung :
    https://www.empasa.de/Heizpilz/
    Feuerwehr warnt vor Gefahr durch Kohlenmonoxid
    http://www.feuerwehrverband.de/79.html
    Nachteilige Auswirkungen von Terrassen-Heizstrahlern (Klimaschutz CO 2 Emission)
    https://www.berlin.de/ba-treptow-koepenick/politik-und-verwaltung/aemter/umwelt-und-naturschutzamt/umweltschutz/artikel.498854.php
    Auch in unserem Portal finden Sie Informationen zum Umweltschutz im Garten.
    Text: O.K. / Stand: 26.07.2019

    Gartenmöbel:

    Im Garten Portal:

    [ Zum Seitenanfang ]