Frühjahrsblüher Hyazinthe

Hyazinthen im Garten
Hyazinthen sind beliebte Frühjahrsblüher im Garten
Foto: © Aleksey Stemmer

Hyazinthen sind mit ihren riesigen Blüten und ihrem unverwechselbaren Duft eine Bereicherung für jeden Garten. Auch für den Topf oder für bunte Frühlingssträuße sind Hyazinthen unbedingt zu empfehlen.

Die Hyazinthen haben lange, grüne, spitz zulaufende Blätter. Die vielen kleinen Blüten sitzen in einer großen Traube an einem Stiel, der eine Höhe bis zu 30 Zentimeter erreichen kann. Da die längliche Traube mit den vielen Blüten sehr schwer werden kann, sollte der Stiel der Hyazinthe auf jeden Fall angebunden werden, damit er nicht umknickt.

Hyazinthen pflanzen

Die Zwiebeln der Hyazinthen sollten am besten in den Monaten Oktober und November gepflanzt werden. Bevorzugt wird von den Frühlingsblühern ein sonniger Standort. An die Beschaffenheit des Bodens stellt die Hyazinthe keine besonderen Ansprüche. Die Pflanztiefe sollte zwischen fünf und zehn Zentimetern liegen. Da die Pflanzen nicht sehr breit werden, reicht ein Pflanzabstand von 15 Zentimetern zwischen den einzelnen Knollen.

Anordnung der Hyazinthen

Hyazinthen werden am besten in Gruppen gepflanzt oder in Kombination mit anderen Frühjahrsblühern. Sie kommen zum Beispiel in Kombination mit Narzissen und Primeln sehr schön zur Geltung. Genauso mit Stauden, die im Frühling blühen, können Hyazinthen zusammen ins Beet gesetzt werden.

Die alten Sorten der Hyazinthe treten in den Farben Weiß, Rosa, Rot oder Blau auf. Inzwischen gibt es aber auch neue Züchtungen, die die Farbvielfalt um die Farben Purpur, Lachs und verschiedene Gelbtöne bereichern.

Unterschiedliche Blütezeiten der Hyazinthen

Die Blütezeit ist in den Monaten April und Mai. Heute findet der Blumenliebhaber aber ebenso schon im Februar vorkultivierte Hyazinthen, die ein wenig früher Frühlingslaune schaffen sollen.

Pflege von Hyazinthen

Die Hyazinthe hat eine ungefähr 30 Tage dauernde Treibdauer. Das hängt von der jeweiligen Sorte ab. Wer also schon im Winter den Frühling auf der Fensterbank haben möchte, muss die Zwiebeln im November oder Dezember in Töpfe setzen und in einen nicht zu kalten Raum stellen, damit die Zwiebeln austreiben können. Aufgrund ihres starken Dufts sollte eine Hyazinthe nicht unbedingt im Schlafzimmer aufgestellt werden - Kopfschmerzgefahr.
Text: B. L.

[ Zum Seitenanfang ]