Frühjahrsblüher Schneeglöckchen

Schneeglöckchen im Garten
Schneeglöckchen läuten den Frühling ein
Foto: © Chrissie Shepherd

Wann blühen Schneeglöckchen?
Schneeglöckchen wagen sich schon dann aus der Erde, wenn alle anderen Frühjahrsblüher noch Winterschlaf halten. So sind bereits in milden Wintern die ersten Blätterspitzen zu sehen. Selbst wenn danach noch einmal heftiger Schnee fällt, macht das den Schneeglöckchen nichts aus. Sie machen ihrem Namen alle Ehre. Das Schneeglöckchen ist hart im Nehmen und blüht manchmal bereits im Januar, spätestens aber in den Monaten Februar und März.

Schneeglöckchen pflanzen

Das Schneeglöckchen bildet schon nach kürzester Zeit große Horste. Dies sollte bei der Pflanzung beachtet werden. Die Pflanztiefe muss nicht sehr tief sein, fünf bis acht Zentimeter sind völlig ausreichend. Am besten werden vier bis fünf Zwiebeln nebeneinander gesetzt. Bis zur nächsten Gruppe sollte dann ein Pflanzabstand von 15 bis 20 Zentimeter eingehalten werden, da sich die einzelnen Gruppen mit den Jahren noch ausbreiten. Die Blätter des Schneeglöckchens sind lang und schmal, wobei jeweils zwei Blütenblätter einen Stiel umschließen, aus dem eine hängende, weiße Blüte hervorgeht. Manche Sorten des Schneeglöckchens sind gefüllt, andere weisen besonders große Blüten auf.

Standort von Schneeglöckchen

Schneeglöckchen können eigentlich überall gepflanzt werden, denn sie stellen keine großen Ansprüche an Boden und Standort. So sind sie auf Beeten und unter Hecken sowie Büschen ebenso anzutreffen, wie in bunter Vielfalt mit anderen Frühlingsblühern in einem Kübel auf der Terrasse.

Typische Merkmale der Schneeglöckchen

Wer Schneeglöckchen auf der Terrasse oder auf dem Balkon mit anderen Frühlingsblühern kultivieren möchte, sollte bedenken, dass diese eine recht kurze Treibdauer haben. Deshalb sollten die Zwiebeln zuletzt in den Kübel kommen, damit sie nicht schon verblüht sind, wenn die anderen erst anfangen, Blüten auszubilden. Das würde wenig dekorativ wirken.

Vermehrung von Schneeglöckchen

Die Schneeglöckchen lassen sich durch Teilung sehr einfach vermehren. Dabei gibt es bei diesen Pflanzen einen großen Unterschied zu den anderen Zwiebelpflanzen. Während bei allen anderen das Laub erst abgeräumt sein muss, bevor mit der Teilung begonnen wird, sollte die Teilung beim Schneeglöckchen direkt nach der Blüte erfolgen, solange das Laub noch steht.
Text: B. L.

[ Zum Seitenanfang ]