Düngen im Frühjahr

Den Garten im Frühjahr düngen
Den Garten im Frühjahr düngen - Foto: © schulzie - stock.adobe.com

Nach dem Winter benötigen viele der neu zum Leben erwachenden Pflanzen für ihren Austrieb viele Nährstoffe. Doch in der kalten Jahreszeit sind dem Boden viele Nährstoffe verloren gegangen. Hier ist Ihre Hilfe gefragt, indem Sie im Frühling den Boden richtig düngen. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt? Und welche Pflanzen benötigen überhaupt Dünger? Und schließlich muss die Erde richtig vorbereitet werden, damit die Pflanzen von dem Nährstoffschub maximal profitieren können.

Wann ist der richtige Zeitpunkt, um im Frühjahr zu düngen?

Den richtigen Zeitpunkt zum Düngen nach dem Winter an einem bestimmten Datum festzumachen, ist nicht möglich. Zu unterschiedlich sind die einzelnen Regionen, Witterungen und Böden, um eine pauschale Empfehlung abzugeben. Als Faustregel gilt: Wenn es einige frostfreie Tage gab und der Boden langsam trocknet (sodass er nicht mehr an der Harke kleben bleibt), können Sie mit der Vorbereitung beginnen.

Die Beete für das Düngen vorbereiten

Befreien Sie zunächst die Erde in den Beeten von allen "Altlasten" wie Laub und abgestorbenen Pflanzenteilen. Auch frisches Unkraut sollte gejätet und Stauden zurückgeschnitten werden. Graben Sie den Boden jedoch nicht um. Ein vorsichtiges Auflockern der Erde ist völlig ausreichend. Achten Sie dabei darauf, dass Sie die Wurzeln der bereits oder noch vorhandenen Pflanzen im Beet nicht zerstören!

Welcher Dünger ist der richtige?

Welcher Dünger für Ihr Beet am besten geeignet ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Vor allem die Beschaffenheit und der pH-Wert des Bodens sind für die Wahl des Düngers wichtig. Die meisten Gärten haben einen hohen Phosphor- und Kaliumgehalt, enthalten aber zu wenig Stickstoff. Berücksichtigen Sie dies bei der Auswahl des Düngers, indem Sie Kompost oder Stickstoffdünger, am besten mit Hornmehl oder Hornspänen, bevorzugen. Grundsätzlich reichen normale Dünger aus, Spezialdünger für bestimmte Pflanzenarten sind meist nicht erforderlich. Es sei denn, die Pflanzenart hat besondere Nährstoffansprüche, die ein herkömmlicher Garten-Dünger nicht erfüllen kann. Lesen sie auch: Komposthaufen anlegen

Tipp für Tierbesitzer: Da die Dünger meist giftig für Tiere sind, sollten Sie Hunde, Katzen und andere Haustiere einige Tage nach dem Düngen nicht in den Garten lassen. Damit der Dünger schnell in die Erde kommt, können Sie mehrmals wässern. Eine Alternative sind "schnelleinziehende Dünger" aus dem Baumarkt oder Gartenfachmarkt. Diese sind sehr fein und dringen schnell in die Erde ein.

Rasen düngen im Frühjahr

Eine Besonderheit stellt der heimische Rasen dar. Hier sollten Sie einen Rasendünger verwenden, der entweder die Regeneration des Rasens nach dem Winter unterstützt oder gezielt das Mooswachstum in der Rasenfläche unterdrückt. Je nach Boden und Rasendichte wird pro Quadratmeter etwa 30 Gramm Dünger benötigt. Besonders gut geeignet sind mineralische oder organische Dünger. Letztere sind natürlich und enthalten keine Schadstoffe. Sie bieten zudem eine längere Düngewirkung als rein mineralische Dünger, brauchen allerdings auch länger, bis sie ihre Wirkung entfalten. Wichtig: Wenn Sie erst neuen Rasen ausgesät haben, sollten Sie mit dem Düngen warten, bis die Grashalme ordentlich sprießen. Mehr zum Thema Rasen düngen

Bodenanalyse mit pH-Wert-Bestimmung

Eine Bodenanalyse mit pH-Wert-Bestimmung hilft den Dünger optimal auf Ihren Boden abzustimmen. Diesen inzwischen auch recht kostengünstigen Service bieten zahlreiche Labors und Gärtnereien an. Mithilfe eines einfachen pH-Tests (im Handel erhältlich) können Sie den pH-Wert des Bodens auch selbst bestimmen. Beträgt der pH-Wert 7, ist der Boden neutral. Liegt der Wert darunter, ist der Boden (zu) sauer, was auf einen Kalkmangel hindeutet. Mit dem richtigen Dünger können Sie den Boden neutralisieren. Bei einem pH-Wert über 7 ist der Boden alkalisch. Hier empfiehlt sich ein Dünger mit Torf, Holzasche oder Kaffeesatz.
Text: O. K. / Stand: 26.07.2019

Das Gartenjahr:

[ Zum Seitenanfang ]