Stockrosen im Garten

Stockrosen im Garten
Stockrosen im Garten
Foto: © TwilightArtPictures

Die Alcea rosea, auch Stockrose genannt, ist eine Staude aus der Familie der Malvengewächse. Sie stammt ursprünglich aus Südwest-Asien und aus den Balkangebieten. Der Wuchs der Stockrose ist einzigartig, denn sie kann bis zu 2,20 Meter hoch und bis zu 0,50 Meter breit werden. Es handelt sich hierbei um sehr kräftig aufrecht und horstig wachsende Pflanzen. Die standfeste hohe Staude ist besonders in Rabattenpflanzungen im hinteren Teil zu empfehlen. Die sehr hoch wachsenden Pflanzen sollten jedoch gestützt werden, da sie sonst leicht umfallen können. Das Laub von Stockrosen wird als herzförmig, rundlich bis leicht gelappt bezeichnet. Die Blätter sind in der Regel leicht behaart und zeigen eine mattgrüne Farbe.

In der Zeit von Juli bis in den September hinein entfaltet sich die volle Blütenpracht der imposanten Pflanze. Wenn die Blüten voll geöffnet sind, wird sich ein gelblicher Innenbereich zeigen, der sich von den Außenblütenblättern, die sich in den Farben rosa, rot und weiß zeigen, deutlich abhebt. Der Fruchtstand der Stockrose ist eine sehr unscheinbare kleine Kapsel.

Tipps zum Stockrosen pflanzen

Aber wann und wie pflanzt man Stockrosen richtig? Was ist bei der Pflege zu beachten?

Standort der Stockrose

Bei der Standortwahl von Stockrosen sollte der Gärtner beachten, dass die Pflanzen einen sonnigen Platz im Garten erhalten, auch halbschattige Plätze akzeptiert die Pflanze. Der Boden soll immer trocken, frisch und besonders nährstoffhaltig sein. Wasserdurchlässige Böden werden für Stockrosen empfohlen, um eine gute Blütenbildung zu gewährleisten. Die Gaben von Kopfdünger sind in Maßen vorzunehmen. Wichtig ist noch, dass die Pflanzen schwach saure bis teilweise alkalische Böden lieben, sie sind Kalk tolerierend, manche Sorten bevorzugen aber genauso sehr kalkhaltige Böden.

Die Plätze für die Bepflanzung sollten windgeschützt und wettergeschützt sein. Vor allen in so genannten Bauerngärten finden die Stockrosen ihren Platz. Die Pflanzung der Stockrose sollte in Gruppen erfolgen, wobei der Pflanzabstand nicht weiter als 80 Zentimeter betragen darf. Besonders eine Bepflanzung vor Zäunen und Sonnenwänden ist zu empfehlen, hier kann die Pflanze ihre volle Schönheit zur Geltung bringen. Im Frühjahr ist die Pflanze zu düngen, da sie in der Wachstumsphase sehr viel Stickstoff benötigt.
Text: B. L.

[ Zum Seitenanfang ]